AGEPSO

Was kann man im Winter in Zürich tun?

Winter in Zürich

Schweiz ist einer der Länder in Europa die es genauso interessant ist zu besuchen im Winter wie im Sommer. Natürlich hat man also einige Gründe viele der Städte dort während beider Jahreszeiten zu besuchen. Um Ihnen aber die Auswahl ein bisschen leichter zu machen, werden wir Ihnen ein paar Gründe geben, wieso Sie unbedingt dieses Land zuerst im Winter besuchen sollten und zwar besonders die Stadt Zürich. Winter beginnt dort schon bereits im Dezember oder sogar im spätem November und dauert bis ins März. Es gibt so vieles was man dort tun wird, dass wir uns eigentlich nur an ein paar Sachen fokussieren werden.

Zürich im Winter

Weihnachten in Zürich ist etwas besonderes, was man keines falls verpassen sollten, wenn man die Chance hat es dort zu verbringen. Nicht nur kann man Schnee erwarten, sondern sind die Weihnachtsmärkte etwas was man eigentlich nur in Märchen sehen kann. Fondue gibt es auf jeder Seite und traditionelle Veranstaltungen, wie Kerzen Eintauchen in Bürkliplatz. Der Conelli Weihnachten Zirkus wird sich dort auch im Dezember befinden den jede Person, gross und klein, besuchen kann. Natürlich finden auch viele Partys statt, besonders gut sind die, die Prestige Catering haben, denn essen in Zürich ist auch einzigartig im Winter. Man sollte auch keines Falls den Märlitram verpassen der ein Märchen Zug ist der durch die Stadt fährt. Dies ist besonders spannend für Kinder, Erwachsene sind aber nicht verboten. Was wir Ihnen auch empfählen möchten ist einige der anderen Städte in der Schweiz für einen oder zwei Tage aus Zürich zu besuchen. Das erste wäre einfach einen Zug zu wählen, der Sie überall im Land in weniger als ein paar Stunden bringen kann. Die neue Eisenbahn hat wirklich einiges gutes in die Schweiz gebracht. Natürlich sollte man aber immer noch im Kopf behalten, dass man sich viel besser in Zürich in dieser Jahreszeit verbringen kann.

Was noch kann man dort tun?

Im Januar und Februar wird es nur noch spannender. Nicht nur ist Januar die beste Zeit in der Schweiz Wintersportarten zu geniessen, sondern gibt es dort jede Menge Aktivitäten die in diesem Teil des Winters stattfinden, die sie unbedingt ausprobieren sollten. Schneewandern ist nicht nur sehr interessant, sondern auch spannend, besonders wenn man dabei eine wunderschöne Aussicht hat, die man nur in der Schweiz finden kann.

Im Februar hohlen die Schweizer Leute Ihr Käse aus und machen Fondue so lange es diesen gibt. Winter und der Schnee ist langsam dabei wegzugehen und Frühling beginnt seine Zeichen zu zeigen. Immer noch ist es aber sehr kalt und die Schweizer organisieren deswegen die Festnächte. Diese sind eine alte Tradition durch die, die Leute versuchen die Wintergeister zu erschrecken und die aus dem Land in die Berge bis zum nächsten Winter wegzujagen. Es ist sehr interessant an solch einer Veranstaltung Teil zu nehmen, obwohl es viele Leute in der Schweiz heute eigentlich nicht mögen. Es besteht darin sehr gruselige Kostüme zu tragen, die ganze Nacht durch die Strassen zu laufen und so viel Lärm zu machen wie möglich. Sie können also sehen wieso es nicht unbedingt das beste Erlebnis für die Leute ist, die daran nicht teilnehmen möchten.